Dienstleistungen

Unsere Leistungen - Unsere Schwerpunkte

  • Diabetes
  • Geriatrische Pharmazie
  • Ernährungsberatung
  • Orthomolekulare Pharmazie
  • COPD
  • Hormone in der Menopause
  • Reisemedizin
  • Asthma
  • Onkologie (insbesondere Orale Zytostatika)
  • Homöopathie und Naturheilmittel

s t r a s s l a c h t e s t e t

Neu ab 04. Juni 2021: Unser Projekt Schnelltestzelt in Strasslach-Dingharting

schnell - zuverlässig - zertifiziert
 
 Aus Platzgründen können wir vor Ort in der Rondell Apotheke München-Harlaching keine Schnelltests anbieten (nur Verkauf von Laientests), aber ab Juni 2021 im Testzelt Strasslach, Hugo-Hofmann-Str. 18a

Fragen & Antworten

1. Was kostet der Test und wer darf sich testen lassen?

Die Kosten für einen PoC-Antigen-Schnelltest betragen 15 € pro Test. Im Falle einer kostenlosen Testung muss vor Ort vor der Testung ein entsprechender Nachweis (s.u.) vorgelegt werden.

2. Folgende asymptomatische Personen haben Anspruch auf kostenlose Testung nach TestV:

2.1 Kinder unter 18 Jahren (§4a Nr. 3) -> Nachweis: Ausweis mitbringen

2.2 Kontaktpersonen von Infizierten (§2) -> Nachweis: Kontaktperson von Infizierten belegt durch Feststellung von Arzt oder Gesundheitsamt / Erhöhtes Risiko (rot) in Corona Warn App

2.3 Schwangere (§4a Nr. 3) -> Nachweis: z.B. Mutterpass / ärztliches Attest

2.4 Medizinische Kontraindikation (§4a Nr. 2) -> Nachweis: Medizinische Kontraindikation belegt durch ärztliches Zeugnis im Original

2.5 Freitest aus Quarantäne nach Infektion (§4a Nr. 5) -> Nachweis: Freitestung nach Quarantäne belegt durch angeordnete Quarantäne (Nachweis vom Gesundheitsamt) oder maximal 14 Tage alter Positiver PCR-Testbescheid

2.6 Auf Verlangen von Einrichtung (§4) -> Nachweis: Verlangen von Einrichtung (z.B. Aufnahme oder Tätigkeit in Pflegeheim, Krankenhaus etc.) -> keine Besucher!

2.7 Studierende, die eine nicht in der EU zugelassene Impfung erhalten haben (§4a Nr. 3) -> Nachweis: Studentenausweis und Impfnachweis mitbringen. In EU zugelassene Impfstoffe: Biontech, Moderna, Astrazeneca, Johnson&Johnson

2.8 Testung nach Infektion in Einrichtungen (§3) -> Nachweis: Bezug der Person zur Einrichtung, in der die Infektion nachgewiesen wurde

2.9 COVID-19 Impfstoffstudienteilnehmer (§4a Nr. 4) -> Nachweis: z.B. Teilnahme Bescheinigung 

3. Brauche ich einen Termin?

Um Wartezeiten zu vermeiden und wegen unterschiedlicher Öffnungszeiten, empfehlen wir Ihnen jedoch , vorab (online) einen Termin zu vereinbaren.

4. Wie erfolgt der PoC-Schnelltest?

Mittels eines Nasenabstrichs wird eine Probe entnommen, die unmittelbar im Anschluss ausgewertet wird. Nach ca. 20 Minuten erhalten Sie per E-Mail Ihr Testergebnis. Das Testergebnis wird Ihnen verschlüsselt zugestellt. Das Passwort (PIN) ist Ihr Geburtsdatum im Format TT.MM.YYYY (Bsp. 01.03.1978).

5. Wie sicher ist der Test?

Der verwendete Anbio Rapid COVID-19 Antigen Test (Colloid Gold) weist eine diagnostische Sensitivität von 99,27% und eine diagnostische Spezifität von 100% auf. Der Corona Antigen-Schnelltest ist von den dafür zuständigen staatlichen Stellen, dem Paul-Ehrlich-Institut und dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) zugelassen.

6. Was bedeutet PoC-Testing?

PoC ist die Abkürzung für Point-of-Care, es handelt sich bei dem Corona Schnelltest um einen "patientennahen Test vor Ort". Der Begriff Point-of-Care-Testing oder kurz POCT, zu deutsch patientennahe Labordiagnostik, bezeichnet in der Medizin diagnostische Untersuchungen, die nicht in einem Zentrallabor, sondern z.B. in einer Apotheke / Testcenter einer Apotheke durchgeführt werden.
Weitere Infos zu den COVID-19 Tests im allgemeinen finden Sie auch unter
https://www.bundesgesundheitsministerium.de

7. Was passiert, wenn mein Test positiv ist?

Sollte Ihr Testergebnis positiv sein, haben Sie sich umgehend in Selbstisolation zu begeben. Da es sich nach dem Infektionsschutzgesetz um eine meldepflichtige Krankheit handelt, wird das Gesundheitsamt unmittelbar von uns informiert. Das Gesundheitsamt wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um das weitere Vorgehen abzustimmen und die Rückverfolgung Ihrer Kontaktpersonen sicherzustellen. Indem Sie eine Liste mit Ihren Kontaktpersonen vorbereiten, können Sie dabei helfen, diesen Prozess einfacher und schneller zu gestalten. Zusätzlich sollte der Befund Ihres positiven Antigen-Schnelltests mittels eines PCR-Tests überprüft werden. Im Falle eines positiven Testergebnisses erhalten Sie im Anschluss weitere Informationen.

8. Was bedeutet es, wenn mein Test negativ ist?

Ihr Testergebnis ist eine Momentaufnahme. Ein Schnelltest bietet keine 100%ige Zuverlässigkeit, es besteht immer auch die Möglichkeit eines falsch-negativen Testergebnisses. Sollten in den kommenden Tagen Symptome wie Fieber, Husten, Geschmacksstörungen, Geruchsstörungen oder Halsschmerzen auftreten, dann suchen Sie bitte umgehend Ihren Hausarzt auf. Auch nach einem negativen Testergebnis ist es sinnvoll, die AHA+C+L-Regeln einzuhalten:

Abstand halten
Hygieneregeln befolgen
Alltagsmasken /FFP2-Masken zu tragen
Corona-WarnApp nutzen
Lüften regelmäßig

9. Darf ich mit einem negativen Testergebnis reisen?

Die Corona-Bestimmungen sind weltweit unterschiedlich. Allgemein entscheidet das jeweilige Land welcher Nachweis benötigt wird. In den meisten Fällen sind Corona Antigen-Schnelltests genauso anerkannt wie PCR-Tests. Alle weiteren Informationen zu Bestimmungen finden Sie auf der Seite des Bundesgesundheitsministeriums.

10. Was passiert, wenn mein Test ungültig ist?

In sehr seltenen Fällen kann es vorkommen, dass der Schnelltest ein ungültiges Ergebnis liefert. In diesem Fall werden Sie umgehend von uns informiert und können den Test kostenfrei wiederholen.

11. In welcher Form erhalte ich das Testergebnis?

Ca. 20 Minuten nach dem Test erhalten Sie per Mail Ihr Ergebnis.

12. Ab welchem Alter darf der Test durchgeführt werden?

Grundsätzlich darf ab dem Kleinkindalter getestet werden, dazu steht ein "Lollytest" (Speichel) zur Verfügung. Jedoch müssen Eltern für Kinder unter 14 Jahren den Termin buchen und bei diesem anwesend sein. Kinder über 14 Jahren dürfen, mit einer Einverständniserklärung Ihrer Erziehungsberechtigten, einen Test buchen und eigenständig den Termin wahrnehmen.

13. Wie viele Minuten vor meiner gebuchten Zeit muss ich vor Ort sein?

Pünktlich erscheinen reicht. Ein Vorlauf ist nicht nötig.

14. Welche Dokumente muss ich mitbringen?

Sie benötigen vor Ort lediglich einen Lichtbildausweis und das Ticket (QR-Code) sowie die unterschriebene Einverständniserklärung mit Datenschutz (sofern Drucker vorhanden)

Zudem ab 11.10.2021 für den Fall der kostenlosen Testung nach TestV (je nach Einzelfall):

  • Mutterpass
  • ärztliches Attest
  • sonstige Bescheinigung/Bestätigung
  • CWA-Warnhinweis im Falle einer Testung von Kontaktpersonen


15. Darf man sich mehrfach testen lassen?

Im Zuge der neuen Testverordnung können sich anspruchsberechtigte Personen mindestens einmal pro Woche kostenlos testen lassen. Dies betrifft: Kinder unter 18 Jahren (§4a), Schwangere (§4a), medizinische Kontraindikationen (§4a), auf Verlangen von Einrichtungen (§4), Testung aus Quarantäne nach Infektion (§4a), Studierende mit Impfung, welche nicht in EU zugelassen ist (§4a), Covid-19 Impfstoffstudienteilnehmer (§4a)

Die Testung der Kontaktpersonen von Infizierten (nach §2 ) sowie Testungen nach Infektionen in Einrichtungen (nach §3) können pro Einzelfall 1 x pro Person wiederholt werden.

Weitere Antworten zu Schnell- und Selbsttests zum Nachweis von SARS-CoV-2 finden Sie im Internet unter

https://www.bundesanzeiger.de